Angebote für Schulklassen

Bitte beachten Sie: Derzeit können leider keine Buchungen für Programme und Kindergeburtstage entgegengenommen werden!

Mit den KulturScouts OWL das Werburg-Museum Spenge entdecken.

Aufteilung

Grundsätzlich werden Schulklassen ab einer Größe von 16 Schüler:innen zweigeteilt und somit durch zwei Gästeführer:innen betreut.

Grundschule

„Ausgegraben“

Geht bei uns im Museum auf Entdeckungsreise in die Welt der Archäologen! Findet Ihr Überbleibsel aus vergangenen Zeiten? Hier probieren wir gemeinsam aus, wie eine Grabung funktioniert und was danach mit den vielen einzelnen Funden passiert. Zum Abschluss kann sich jede:r eine Museumsreplik von einem spannenden Werburger Fund selbst anfertigen und mit nach Hause nehmen!

Führung: Archäologie und Geschichtsforschung am Beispiel Werburg
Mitmachaktionen: Ausgrabung und Erstellung einer Museumsreplik

Dauer: ca. 3 Stunden einschließlich einer Frühstückspause

Kosten:
Programmpreis:      90,00 €
Eintritt und Material: 2,50 € pro SuS

„Spielerei“

Gemeinsam machen wir uns auf eine Zeitreise in die Vergangenheit. Wie haben die früheren Burgbewohner eigentlich gelebt – und vor allem – gespielt? Damals gab es noch keinen Strom. Auf einem Rundgang durch das Herrenhaus der Werburg verraten Kienspäne, Schwirrer und Brummtöpfe ihre Geheimnisse. Ihr probiert Spiele aus und baut zum Abschluss gemeinsam eins zum Mitnehmen.

Führung: Alltag und Freizeit an der Wende vom Mittelalter zur frühen Neuzeit
Mitmachaktion: Bau historischer Spiele (und Spielen bei gutem Wetter)

Dauer: buchbar in zwei Varianten
– ca. 2 oder
– ca. 3 Stunden
jeweils einschließlich einer Frühstückspause

Kosten:
Programmpreis:      60,00 oder 90,00 €
Eintritt und Material: 2,50 € pro SuS

Sekundarstufe I

„Ausgegraben“

Geht bei uns im Museum auf Entdeckungsreise in die Welt der Archäologen! Findet Ihr Überbleibsel aus vergangenen Zeiten? Hier probieren wir gemeinsam aus, wie eine Grabung funktioniert und was danach mit den vielen einzelnen Funden passiert. Zum Abschluss kann sich jede:r eine Museumsreplik von einem spannenden Werburger Fund selbst anfertigen und mit nach Hause nehmen!

Führung: Archäologie und Geschichtsforschung am Beispiel Werburg
Mitmachaktionen: Ausgrabung und Erstellung einer Museumsreplik

Klasse: 5 bis 7

Dauer: ca. 3 Stunden einschließlich einer Frühstückspause

Kosten:
Programmpreis:      90,00 €
Eintritt und Material: 2,50 € pro SuS

„Puzzle-Spiel“

„Die Werburg soll eine Burg sein? Die sieht ja gar nicht so aus!“ Tatsächlich ist die Werburg in einer Zeit des Umbruchs zwischen dem Ende des Mittelalters und dem Beginn der frühen Neuzeit entstanden. Seither hat sich viel verändert. Die Schüler:innen begeben sich in Kleingruppen auf Erkundungstour und schlüpfen dabei in die Rolle von Archäolog:innen. Mithilfe ihrer eigenen Smartphones oder vom Museum gestellten Tablets rekonstruieren sie die Burganlage, wie sie einst ausgesehen haben mag.

Rallye: Entdeckung des Burggeländes in Gruppenarbeit mit der digitalen Schnitzeljagd auf Biparcours
Führung: Durch die Ausstellung im Herrenhaus
Mitmachaktion: Erstellung eines Burgmodells (optional)

Klasse: 8 bis 10

Dauer: buchbar in zwei Varianten
– ca. 3 Stunden
– ca. 4 Stunden
jeweils einschließlich einer Frühstückspause

Kosten:
Programmpreis:      45,00 bzw. 90,00 €
Eintritt und Material: 2,50 € pro SuS

„Archäologie to go“

Hier wird der Schulhof zum archäologischen Ausgrabungsareal. Wie? Digital auf dem Smartphone oder Tablet! Die Schüler:innen arbeiten in kooperativen Lerngruppen und folgen vorher individuell gesetzten GPS-Koordinaten auf dem Schulgelände (bei Bedarf auch einfach im Klassenzimmer oder zu Hause). Jeder Fixpunkt birgt ein Rätsel, das spielerisch gelöst werden will. Mittels archäologischer Arbeitsmethoden ergründen die Schüler:innen das Geheimnis der virtuellen Funde und Befunde und setzen es am Ende in einem Grabungsbericht zu einem Gesamtbild zusammen.

Rallye: Gruppenarbeit mit der digitalen Schnitzeljagd auf Biparcours

Klasse: 5 bis 8

Dauer: ca. 2 Stunden (frei einteilbar)

Kosten:
Programmpreis:      60,00 €

„Kleider machen Leute“

Mit feinem Anzug und Krawatte im Büro oder in der schlabbrigen Jogginghose zu Hause auf dem Sofa – für jeden Anlass gibt es heute ein passendes Outfit! Früher konnten sich die Menschen ihren Kleiderstil nicht aussuchen. Er war gebunden an ihrem sozialen Status, ihrem Stand. Eng mit der hierarchisch aufgebauten Ständeordnung verbanden sich auch Kleiderordnungen. Auf auch der Werburg zeigte sich schon an der Kleidung, zu welchem Stand jemand gehörte – vom Hut bis zum Schuh. Im Anschluss an die Führung schustern sich die Schüler:innen und Schuster ihre eigenen Bundschuhe, die sie mit nach Hause nehmen können.

Führung: Stände- und Kleiderordnung auf der Burg vom Mittelalter bis zur Neuzeit
Mitmachaktion: Schustern eines eigenen Paars Bundschuhe

Klasse: 5 bis 8

Dauer: ca. 3,5 Stunden einschließlich einer Frühstückspause

Kosten:
Programmpreis:      105,00 €
Eintritt und Material: 4,50 € pro SuS